elementarteile

ben gunn hitting and running

elementarteile header image 2

Edathy wegtreten!

Dezember 16th, 2007 · von ben gunn · 6 Kommentare

Wie bei der Online-Durchsuchung sollten auch hier Richter die Auswertung übernehmen, sobald die Privatsphäre eines Verdächtigen betroffen sei, sagte Edathy. Dazu solle beim Abhören ein Richterband mitlaufen. “Wenn der Beamte feststellt, im Gespräch geht es nicht um die Vorbereitung einer Straftat, sondern zum Beispiel um den Zustand der Ehe, lässt der Ermittler zwar das Band weiterlaufen, hört aber selbst nicht weiter zu”, erklärte der SPD-Politiker.

Sehr realitätsnah, Herr Edathy, bleibt nur noch die Frage woher die Ermittler wissen, wann sie wieder “mithören” dürfen…

Die müssen uns doch für hirnamputiert halten, sonst würden sie sich doch mit so einem Dreck nicht nach draußen trauen…

(via)

Tags: Allgemein

6 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 MARK SEIBERT:LOGBUCH // Dez 16, 2007 at 22:52

    SPD und die Online-Durchsuchung: Das Prinzip »Versuch und Irrtum«…

    Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestages, Sebastian Edahy (SPD) hat gegenüber Spiegel Online erklärt, dass im Frühjahr – nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes – die SPD dem BKA-Gesetz und damit der Online-Durchsuchung zu…

  • 2 Gilbert // Dez 19, 2007 at 00:30

    Wahrscheinlich hat Herr Edathy mal wieder seine Gehirnzelle an einen Parteigenossen untervermietet, um mehr Kohle zu machen.

    Vielleicht sollte man nächstes Mal doch NPD oder DVU wählen. Schlimmer kann’s nicht werden, höchstens anders. “Make the difference”, wie uns irgendeine Werbung weiß machen will (welche, weiß ich nicht).

  • 3 Ben // Dez 19, 2007 at 09:39

    oh, doch schlimmer kann es mit denen auch noch werden. npd und dvu sind zu nichts und niemanden eine alternative. wenn man anfängt npd oder dvu zu wählen, hat man irgendetwas überhaupt nicht verstanden. bevor man sich mit rassistischen würstchen einlässt sollten einem die hände abfaulen.

    eine mögliche alternative wäre vielleicht die piratenpartei…

  • 4 Sven // Dez 21, 2007 at 15:52

    Ungültig ist auch eine Alternative. Aber auf jeden Fall nicht “nicht hingehen” – denn dann bekommen die, die ich nicht wählen will, Steuergeld für die nicht abgegebene Stimme. Wenn ich aber ungültig wähle gibt’s für diese Stimme kein Geld.

  • 5 Ben // Dez 21, 2007 at 18:07

    so werde ich es machen, mit namen und einer kleinen erklärung, warum ich nichts davon halte einer der großen parteien meine stimme zu geben. kann gleich abgespeichert werden…

  • 6 culwathwen // Feb 27, 2008 at 17:51

    falls die partei bundesweit antreten sollte, wäre die auch ne alternative :)
    meine wahlentscheidung steht trotzdem fest…auch wenns bei uns solche deppen wie den da oben gibt…

Hinterlasse ein Kommentar